MTV Unplugged

PATENT OCHSNER bringen «MTV Unplugged» zum ersten Mal in die Schweiz!

«MTV Unplugged» ist seit Jahrzehnten das legendärste Format der Musikwelt und kommt im Oktober zum ersten Mal in die Schweiz. Der Act? Niemand Geringeres als Patent Ochsner.

Die Kultband um Büne Huber feiert in diesem Jahr das 30-jährige Bühnenjubiläum. Gerade erst wurden sie mit dem «Swiss Music Awards» für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Nun folgt der Ritterschlag: Patent Ochsner wurde als erste Schweizer Band überhaupt auserwählt, um «MTV Unplugged» in die Schweiz zu bringen. Im Oktober finden die Live-Aufnahmen im wunderschönen Casino Bern statt. Im Februar 2022 erscheint das dazugehörige MTV Unplugged Album sowie ein Konzert-Film. Im gleichen Atemzug gehen die Ochsners im Frühling 2022 damit auf Tour! Detaillierte Informationen dazu folgen später.

Wie es Tradition hat bei «MTV Unplugged», werden zu diesem Zeitpunkt noch keine Details zu den geplanten Überraschungsgästen verraten. Im Hintergrund laufen aber die Proben bereits auf Hochtouren und man darf sich auf berührende und gewagte Neuinterpretationen der grossen, aber auch kleineren Ochsner-Hits freuen.

Organisator und Initiator vom ersten Schweizer «MTV Unplugged» ist die Kreativagentur Monami, als Veranstalter konnte Gadget gewonnen werden. Als exklusive Presenting-, und Tour-Partner ermöglichen Coop und PostFinance das musikalische Highlight des Jahres, Transportpartner ist die Schweizerische Südostbahn AG (SOB), des Weiteren sind die Burgergemeinde Bern und das Casino Bern mit von Partie. Und als Medienpartner des Ganzen fungieren derweil 20 Minuten und SRF.

Büne Huber, Patent Ochsner: «Für uns eröffnet sich mit diesem MTV Unplugged Projekt ein wunderbar umfassendes und weites Feld. Bereits seit einigen Monaten arbeiten wir im coronabedingt kleinen Rahmen an den Songs. Ich erlebe dabei diese Arbeit einerseits als ein «munteres in die Ferne schreiten» und andererseits als ein «nach Hause kommen». Es gibt unbeschreiblich viel zu entdecken.

Seit den frühen Anfängen verfolge ich das MTV Unplugged Format mit allergrösstem Interesse. Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir die erste Schweizer Band sind, der man die Möglichkeit gibt, sich unter diesem Kultlabel lustvoll auszutoben.

Das ist die mit Abstand grösste Kiste, die wir in unserer Karriere bis zum heutigen Tag gestemmt haben. Es gibt viele verschiedene gestalterische, formgebende Teams, die wir gemeinsam unter einen Hut bringen wollen. Eine grosse Herausforderung zwar, aber nach der letztjährigen Vollbremsung für uns alle gerade das Richtige. Etwas Besseres hätte ich mir in diesen verrückten Zeiten nicht wünschen können.»

Mara Ridder, Vice President Talent & Music MTV Central & North: «Nach nunmehr 24 deutschen MTV Unplugged-Produktionen freut es mich ganz besonders, dass wir nun die ersten Künstler aus der Schweiz für ein MTV Unplugged gewinnen konnten. Mal ganz ehrlich: einen besseren Match als Patent Ochsner hätte es hierfür gar nicht geben können. Sich auf ein MTV Unplugged-Projekt einzulassen, bedeutet für den Künstler viel Arbeit, aber auch die Möglichkeit seine Songs und sich selbst noch einmal ganz neu zu entdecken – und genau diese Reise zu den eigenen musikalischen Anfängen passiert gerade bei Büne und Patent Ochsner während ihrer Proben zum MTV Unplugged. Wir freuen uns schon auf die Reise in die Schweiz und auf unvergessliche Abende mit Patent Ochsner.»

Das vor zwei Jahren von der Burgergemeinde neu renovierte Casino in Bern wird die Heimat des ersten «MTV Unplugged» Konzerts in der Schweiz. Das 1909 erbaute Kulturlokal mitten in der Berner Altstadt ist die perfekte Location für das «MTV Unplugged» und bietet der Berner Kultband eine würdige Kulisse. Dort, wo schon Louis Armstrong oder Grace Kelly die Schweiz verzauberten, wird nun Patent Ochsner ihr erstes Best Of Album aufnehmen. Das «MTV Unplugged»-Album inkl. DVD wird im Februar 2022 veröffentlicht. Weitere Infos auch bezüglich des Schutz-Konzepts werden fortlaufend bekannt gegeben.

Die Konzertreihe «MTV Unplugged» wurde 1989 ins Leben gerufen und gilt als Ritterschlag in der internationalen Musikszene. So spielten schon Acts wie Nirvana, Udo Lindenberg, Bruce Springsteen oder Bob Dylan im kleinen Rahmen ihre Hits «unverstärkt».

Büne Huber gestaltet Flirt-Zug «Gurten» der Südostbahn künstlerisch

Die Werke und Songtexte von Patent Ochsner schmücken ab sofort einen neuen Flirt der Schweizerischen Südostbahn AG (SOB). Der Zug wurde am Donnerstag, 26. August 2021 in Glarus auf den Namen «Gurten» getauft.

Der Berner Musiker und Künstler Büne Huber steht als Geschichtenerzähler auf der Bühne und an der Leinwand in seinem Atelier. Seine Geschichten und Gedanken in Form von gemalten Bildern und «Patent Ochsner»-Songtexten sind seit heute Donnerstag in einem Flirt-Zug der Südostbahn zu sehen.

«Wenn ich die öffentlichen Verkehrsmittel nutze, fällt mir auf, dass eine Zugfahrt heutzutage anders genutzt wird. Es wird gearbeitet, es wird Musik gehört, es wird mit dem Handy rumgespielt, aber Gespräche unter Fremden scheinen mir eher seltener geworden zu sein», sagt Huber und ergänzt: «Von diesem Gedanken bin ich ausgegangen. Die Bilder, allesamt Miniaturen oder Kürzestgeschichten, sollten die fehlenden Gespräche ersetzen oder zu neuen anregen.» Huber hat versucht, den Zug nicht allzu plakativ, sondern möglichst unaufdringlich zu gestalten. Denn Kunst habe in seiner Vorstellung immer mit Kommunikation zu tun, meint Huber: «Dass sie in einem alltäglichen Rahmen stattfindet, ist grossartig.»

Der speziell gestaltete SOB-Zug wurde heute Donnerstag in Glarus – hier treten Patent Ochsner am «Sound of Glarus» auf – auf den Namen «Gurten» getauft. Die SOB verkehrt in Kooperation mit der SBB ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2021 mit der Interregio-Linie 35 «Aare Linth» auch zwischen Bern, Olten, Zürich und Chur. Erstmals eingesetzt wird der künstlerisch gestaltete Zug als Extrazug während des «Sound of Glarus», um die Gäste nach Konzertende nach Zie-gelbrücke, Rapperswil und Pfäffikon SZ zu transportieren. Bis zum Fahrplanwechsel verkehrt er dann auf den S-Bahn-Linien der Südostbahn in der Ost- und Zentralschweiz, danach auch als Verstärkungseinheit des kupferfarbenen Traverso bis nach Bern.

«Dass der Zug auch noch auf den Namen Gurten getauft wird, dem Ort, an dem wir unsere legendärsten Auftritte hatten, freut mich natürlich ganz besonders», meint Huber und fügt scherzhaft an: «Allerdings wäre ich auch mit einem Namen wie «Chindbettihorn» oder «Suggiturm» klargekommen.» Der Name «Gurten» kommt nicht von ungefähr. Wie die bisherigen Flirt-Züge der SOB tragen auch die Fahrzeuge der neuen dritten Generation Namen von Höhenzügen und Bergen ausschliesslich entlang der SOB-Linien. Das Höhenprofil des Berner Hausberges Gurten ist dabei vom Bundesamt für Landestopografie swisstopo aus der Perspektive des Bahnreisenden bei der Einfahrt in den Bahnhof Bern vom Lorraineviadukt aus gezeichnet worden. In den kommenden Wochen und Monaten werden die weiteren neuen Flirt-Züge passend zu den SOB-Verbindungen ebenfalls noch nach Höhenzügen benannt.

Ti piace questa storia?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END