Rigi - Königin der Berge

Vielfältiges Naturerlebnis mit Weitsicht

Viele Sagen und Erzählungen ranken sich um die Rigi. Vielleicht wurde die Rigi deshalb zur Pionierin des Schweizer Tourismus. Hier eröffnete an phantastischer Lage 1816 das erste Berggasthaus der Schweiz. Zu dessen Eröffnung hat auch die Arth-Rigibahn ihren Betrieb aufgenommen. Die Königin der Berge begeistert auch heute immer noch mit ihrer Lage und einer Weitsicht, die ihresgleichen sucht. Die Rigi ist sowohl von Luzern als auch von Arth-Goldau aus gut erreichbar. Wie kein anderer Berg in der Schweiz bietet die Rigi ein vielfältiges Naturerlebnis. Auf der Südseite badet die Rigi zwischen Weggis und Vitznau ihre Füsse im Vierwaldstättersee wie in einem mediterranen Garten Eden, während sie bei der Bergfahrt von Arth-Goldau aus, vorbei am Klösterli, eine einmalige Alpenflora und Fauna präsentiert. Ob von Arth-Goldau, Vitznau oder Weggis aus, wer in Rigi Kulm angekommen ist, wird mit einem phantastischen Panorama vom Schwarzwald über das Mittelland bis in die gesamte Alpenkette belohnt.

Rigi Wanderbillett buchen und profitieren

Mit dem Wanderbillett der Rigi lässt sich Bahn und Wandern optimal kombinieren. Das Wanderbillett beinhaltet eine Strecke von Vitznau/Weggis/Goldau nach Rigi Kulm und von Rigi Kaltbad nach Vitznau/Weggis oder umgekehrt.

Tipp Rigi-Ausflug

Joggen statt wandern! Mit dem Bähnli auf die Rigi fahren, die Rundum-Aussicht geniessen und die (Sport-)Schuhe schnüren. Dem 1.5-stündigen Rundweg entlang geht es abwärts über Wiesen, Moore und mitten durch den Wald bis nach Küssnacht. Eine einfach zugängliche Abkühlung für die heissen Füsse wartet im Park neben dem Bootshafen – und für ein erfrischendes Getränk ist der nahgelegene Seehof genau richtig.  

Anfahrt: mit dem Voralpen-Express nach Arth-Goldau

Gefällt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END