Informationen zur neuen Linie der Schweizerischen Südostbahn AG

SBB-/SOB-Kooperation

Der 13. Dezember 2020 ist ein Meilenstein in der Geschichte der Schweizerischen Südostbahn AG (SOB) und für mich persönlich ein Glückstag. An diesem Datum steigt die SOB in den Fernverkehr ein und fährt als Kooperationspartner der SBB stündlich alternierend von Basel bzw. Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke nach Bellinzona und ab 5. April 2021 weiter an den Lago Maggiore nach Locarno. Der Einstieg in den Fernverkehr ist für die SOB ein Quantensprung, avancieren wir doch von einem regionalen zu einem national tätigen Transportunternehmen. Die Anzahl Mitarbeitende wächst bei der Südostbahn in den nächsten zwei Jahren, auch dank dem Einstieg in den Fernverkehr, um über 200 auf neu 820 Mitarbeitende.Auch für unsere Kunden ist der Fahrplanwechsel am 13. Dezember ein Glückstag: Ab dann fährt der Treno Gottardo als schönste Verbindung zwischen Nord und Süd direkt ins Tessin und verbindet so die Städte Basel, Luzern und Zürich mit dem Gotthard-Gebiet, der Leventina und Locarno. Der Treno Gottardo wird mit modernsten Niederflurtriebzügen vom Typ Traverso betrieben. Damit bietet er Reisenden ins Gotthard-Gebiet und ins Tessin eine neue, äusserst komfortable Reisemöglichkeit in die Sonnenstube der Schweiz – inklusive Direktverbindung nach Locarno. Weitere Highlights bestehen im einzigartigen Familienabteil und in den Verpflegungsmöglichkeiten an Bord mit den Bistrozonen. Wir freuen uns, Sie in unserem neuen Treno Gottardo zu begrüssen und gemeinsam mit Ihnen die vielen Erlebnisse entlang der Gotthard-Panoramastrecke zu entdecken. Treno Gottardo-Booklet herunterladen

Gefällt Ihnen diese Geschichte?