Restaurant Brauwerk in St. Gallen
Back

Genuss pur in St. Gallen

Entdecken Sie Tipps zum Schlemmen und Geniessen in St. Gallen

St. Gallen hat mehr zu bieten als Olma Bratwurst und Bürli. Schlendern Sie durch die schöne Altstadt und die Gassen von St. Gallen. Es warten viele Leckereien auf Sie.

Gelateria

Ganz in der Nähe, wo vor Jahren das Eiscafé Gekko Furore gemacht hat, begeistert heute am Unteren Graben 13 die Gelateria Bongusto. Besonderen Genuss verspricht auch die Confiseur-Glace von Roggwiller am Bahnhof (und in der Multergasse). Strategisch günstig in der Altstadt liegt die Gelateria Dolce Lucia an der Bankgasse 2 im Klosterviertel, wo es auch Snacks gibt.

Geisskalt-Glace im Zug
© Bild: aus Essenz Herbst 2021

Bratwurst am Bahnhof

Achtung, in St. Gallen geniesst man die Bratwurst ohne Senf. Denn die Ostschweizer sind sich sicher: Ihre Wurst ist aromatisch genug. Gleich am Bahnhof (vor dem Gleis 1) kann diese Behauptung beim Grill der Metzgerei Schmid überprüft werden.

St. Galler Bratwurst
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Tapas im Klubhaus

Das Klubhaus oder korrekt Hogar Español ist eine St. Galler Institution auf dem Areal Bahnhof Nord (Klubhausstrasse 3). Hier pulsiert das Leben. Die Küche, der Lautstärkepegel und die spanischen Gesprächsfetzen versetzen einen in Ferienlaune. Probieren Sie unbedingt Gambas al ajillo.

Tapas im Klubhaus
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Milchhüsli-Imbiss

Der «Milchhüsli-Imbiss» auf dem Damm zwischen Buebenweiher und Mannenweiher bietet Snacks sowie Getränke und Kaffee. Für viele ist der Genuss des nach altem Rezept gebackenen Zimtfladens fixer Bestandteil eines Besuchs der Drei Weieren. Dieser gilt als bester Zimtfladen der ganzen Stadt.

Zimtfladen in den Drei Weieren
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Grillen im Lagerhaus

Ein absolutes Muss für Fleischliebhaber. Das Restaurant im ehemaligen Lagerhaus (Davidstrasse 42) im mondänen Stickereiviertel strahlt auch heute Urbanität aus. Hier werden Fleisch und Fisch in ursprünglichster Form am offenen Buchenholzgrill zubereitet.

Lagerhaus
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Zwischenhalt in der LOK

Die Lokremise zeugt durch ihre Grösse von der Blütezeit der Eisenbahn und der internationalen Vernetzung St. Gallens. Direkt am Hauptbahnhof St. Gallen gelegen handelt es sich heute um ein Kulturzentrum mit gepflegter Gastronomie. Auf der Rotunde trifft man sich gerne auf einen Apéro (Grünbergstrasse 7).

Lokremise
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Kaffeehaus

Im inspirierenden Kaffeehaus mit Kaffeerösterei von Gallus Hufenus im ehemaligen Polizeiposten in der alten Linsebühl-Post gibt es den vermutlich besten Kaffee der Stadt (Linsebühlstr. 77). Und ein Angebot, das seinesgleichen sucht. Unser Liebling: der Einspänner nach Wiener Art.

Kaffeehaus
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Restaurant Splügen

Das Restaurant Splügen, zwischen Dom und Mühleggschlucht (St. Georgenstr. 4), hat einen einzigartigen Charme, nicht zuletzt wegen seiner vielen Schätze in der Gaststube. Wir empfehlen Sabich. Der Hit aus Tel Aviv. Einen veganen Wrap aus grillierten Auberginen, Hummus, Tahina und Salat.

Splügen
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Kamelmilch-Truffes

Praliné Scherrer oben an der Marktgasse produziert unter anderem Truffes in allen Varianten. Bis hin zu Kamelmilch-Truffes, die in der arabischen Welt Anklang fanden. Wir lieben Truffes mit Gallusbier … und alle anderen 14 Sorten ebenso.

Kamelmilch-Truffes
© Bild: aus Essenz Sommer 2020

Café g'nuss

Der St. Galler Patissier Stefan Bischof gilt als innovativster Patissier in St. Gallen. Er arbeitet mit weniger Fett und Zucker. Versuchen Sie sein Meisterstück, den Peat of Islay. Grand Cru Chocolate mit torfig-rauchigen «Laphroaig» (Lämmlisbrunnenstr. 4).

Gefällt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END