Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee

Schifffahrten

Mit dem Schiff vorbei an einzigartigen Naturlandschaften, historischen Städtchen und wildromantischen Bergwelten

Die Schweiz ist reich an Seen und Flüssen und bietet viele Möglichkeiten für romantische Schifffahrten vorbei an einzigartigen Naturlandschaften, historischen Städtchen sowie wildromantischen Bergwelten. Bereits im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit gab es in der Schweiz die sogenannten Badenfahrten. Wobei eigens dafür eingesetzte Schiffe die Kurgäste hauptsächlich von Zürich auf der Limmat nach Baden und zurück fuhren. Dampfschiffe wurden im frühen Tourismus zum wichtigen Verkehrsmittel und zur zeitgemässen Attraktion, die in der Belle Époque einen Höhepunkt erreichte. Der erste Raddampfer verkehrte ab 1823 auf dem Genfersee. Nach 1850 wurden auf allen grösseren Schweizer Seen Dampfschifflinien eingerichtet. Die Vergnügungshäfen bildeten mit Hotels und Seepromenaden eine Einheit. Noch heute ist das zum Beispiel in Luzern oder Montreux gut sichtbar. Segel- und Motorboote wurden erst im 20. Jahrhundert zum Prestigeobjekt der Freizeitkultur. Segeln als Sport wurde aber bereits Ende des 19. Jahrhunderts auf den Schweizer Seen betrieben. Auch von Schweizern auf hoher See: 2003 gewann ein Schweizer Team als erste europäische Mannschaft den prestigeträchtigen America’s Cup.

Lassen Sie sich von zahlreichen Möglichkeiten inspirieren, schöne Ufer und Landschaften der Schweiz während einer Schiffrundfahrt zu entdecken.

Schifffahrtsgeschichte

Nicht nur bei schlechtem Wetter werden Sie im «Nautirama» mit Licht und Ton durch die Geschichte der Schifffahrt in der Zentralschweiz geführt. Sie begegnen den turbulenten Ereignissen zu Beginn des Dampfschiff-Zeitalters. Originale Schiffe, U-Boote, Schiffsmaschinen und ein Modell einer Schiffsschleuse ergänzen die Ausstellung im Verkehrshaus der Schweiz.

Anfahrt: mit dem Voralpen-Express oder Treno Gottardo nach Luzern

Schifffahrtgeschichte

Lago Maggiore

Schon die Entdeckung des Schweizer Beckens des Lago Maggiore mit den Brissago-Inseln ist ein einzigartiges Erlebnis. Es lockt aber auch Bella Italia, denn nur der kleinere Teil des Sees liegt auf Schweizer Gebiet: Luino mit seinem Markt, Cannobio, Stresa, Pallanza, Verbania als klassische Touristenorte sind ebenfalls besuchenswerte Attraktionen.

Anfahrt: mit dem Treno Gottardo nach Locarno

© Bild: Micaela Durbin

Bodensee

Drei Länder – ein See. Entsprechend vielfältig sind die Schiffsverbindungen. Ausflugsideen sind keine Grenzen gesetzt. Eine Küstenfahrt von Rorschach nach Kreuzlingen (auch am Abend mit dem letzten Kursschiff im Sonnenuntergang) oder ein Ausflug ins bayrische Lindau sind ein Hit, ebenso die Fahrt mit der Fähre Romanshorn–Friedrichshafen.

Anfahrt: mit der S4 nach Rorschach

Bodensee

Vierwaldstättersee

Viele schöne Raddampfer locken auf dem schönen See, aber auch Yacht-Feeling pur mit Cabrio-Dach und kostenloser Audio-Tour gibt es. Auf der Yacht-Rundfahrt «Saphir» (nur 1. Klasse) geniessen Sie eine uneingeschränkte Aussicht und erfahren die spannendsten Details rund um das Luzerner Seebecken. Die einstündige Fahrt geht ab/bis Luzern, Schweizerhofquai.

Anfahrt: mit dem Voralpen-Express nach Luzern

Schiff auf Vierwaldstättersee
© Bild: Lake Lucerne

Walensee

Die Schiffsbetriebe Walensee bedienen zehn Anlegestellen: Weesen, Betlis, Mühlehorn, Quinten, Murg Ost/West, Au, Unterterzen, Mols und Walenstadt. Fahren Sie mit dem Schiff nach Betlis und wandern Sie zum Seerenbachfall, zum längsten Wasserfall der Schweiz. Eine Schifffahrt nach Quinten lässt sich ebenfalls gut mit einer Wanderung kombinieren.

Anfahrt: mit der S4 nach Walenstadt

© Bild: Marina Walensee

Zürichsee

Seerundfahrten ab Zürich gibt es in fünf Varianten und alle haben etwas für sich. Die kleinste führt vom Bürkliplatz nach Wollishofen, die längste bringt Sie bis nach Pfäffikon SZ. Wer den See in seiner ganzen Länge durchmessen will, durchpflügt die Wasser ab oder bis nach Schmerikon. Auch Rapperswil ist ein idealer Startort für Ihre Schifffahrt. Von Mai bis September legt hier das Schiff täglich (April bis Oktober: Samstag, Sonntag und Feiertage) ab 14.10 Uhr zur Rundfahrt ab. Zwischenstationen der zweistündigen Fahrt sind die Insel Ufenau, die Schiffstege von Pfäffikon SZ, Richterswil, Wädenswil, Männedorf, Stäfa und Uerikon.

Anfahrt: mit dem Treno Gottardo nach Zürich / mit dem Voralpen-Express nach Rapperswil

Zürichsee

Gefällt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END