Den Alpstein mit der S4 umfahren

Rundfahrt mit der S4

Einmal rund um den Alpstein

Willkommen auf der Circle Line. Nein, nicht in London, sondern in der Schweiz. Die Schweizerische Südostbahn AG ist als einziges Unternehmen in der Schweiz mit einem Ringzug unterwegs. Diese Besonderheit hat auch etwas mit der Geschichte des Kantons St. Gallen zu tun.

Die S4, der Ringzug der SOB, hat viele berühmte Namensschwestern in urbanen Zentren. So zum Beispiel in London, wo die erste U-Bahn der Welt als Circle Line das Zentrum Londons ringförmig bedient. In Wien umrundet die Ringlinie der Trams die prächtige Altstadt und verbindet perfekt die Attraktionen der Kaiserstadt. Ringlinien verknüpfen attraktive Ziele miteinander. Auch bei der Fahrt rund um den Säntis und die Churfirsten werden zwei äusserst attraktive Ziele miteinander vernetzt. Die abwechslungsreiche, dreistündige Rundfahrt verbindet stündlich die Regionen und alle grossen Seen des Kantons St. Gallen und ist ideal für einen Tagesausflug. Sie bietet viele Möglichkeiten für Zwischenhalte und Weiterfahrten auf derselben Linie.

Ein Ringzug für den Ringkanton

Die S4 umrundet einen Kanton, dessen Gründung vor bald 220 Jahren eher eine steinige Angelegenheit war. Weder kulturell noch wirtschaftlich oder konfessionell bildete das Gebiet des Kantons bei dessen Gründung eine Einheit. Der Kanton wurde 1803 aus Gebieten geschaffen, welche nach der Wiederherstellung der Kantone Glarus, Schwyz und Appenzell von den vormaligen Kantonen Säntis und Linth der Helvetischen Republik übrig geblieben waren. Historisch die einzige Gemeinsamkeit der ringförmig angeordneten Gebiete war der Wille zu Freiheit und Selbständigkeit, der sich 1798 beim Einfall der Franzosen in die Alte Eidgenossenschaft dadurch geäussert hatte, dass in allen Gebieten eigenständige Republiken ausgerufen wurden. Noch heute ist die St. Gallerin und der St. Galler in erster Linie mit der eigenen Region verbunden. Wenn auch der Blick oftmals vor der eigenen Haustür endet, ist dieser Stolz auf die regionale Eigenart und Kultur von grossem Wert. Im Kanton St. Gallen lässt sich eine grosse Vielfalt erleben und in unterschiedlichen Traditionen geniessen. Und das alles rund um den Säntis, in der Kulisse einer abwechslungsreichen Geografie und Natur.

Einen schönen Tag mit dem Ringzug erleben. Steigen Sie aus und ein, wo es Ihnen gefällt. Verbinden Sie einen Brunch im Talgrund oder am See mit einem Berg- oder Kulturerlebnis, und erfahren Sie die Vielfalt des Kantons St. Gallen.

Top Erholungsorte mit der S4

Entlang der Strecke der S4 laden idyllische Orte zum Geniessen und Erholen ein. Entdecken Sie die lauschigen Plätze rund um den Alpstein.

Kastanienweg Murg

Eine Herbstwanderung über dem Walensee. Um feine Marroni zu sammeln, genügt ein Besuch in Murg. Durch das milde Klima gedeihen in Murg über 1850 Edelkastanien. Somit gehört dieser zu den grössten Edelkastanienwälder nördlich der Alpen. Die Bäume können bis zu 30 Metern Höhe erreichen und mehrere hundert Jahre alt werden. Zwischen September und Mitte Oktober besteht die Möglichkeit entlang des Weges, die reifen Edelkastanien auf dem Boden zu finden. Die Wanderung startet beim Bahnhof Murg am Walensee. Der 2.5 km lange Rundweg führt vom Dorf in Richtung Murgtal, durch Kastanienwälder, vorbei an einer Kastanienholz-Produktion zurück zum Ausgangspunkt. Während dem Spaziergang bietet sich ein Spielplatz mit Brätelstelle an.

Anreise: mit der S4 nach Murg

Flumserberg

Erleben Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Sommer oder Winter am Flumserberg. Im Sommer zieht es die Biker und Bikerinnen sowie auch die Wanderer und Wanderinnen an. Gemütliche Restaurants, der Kletterpark Cliimber und die Rodelbahn Floomzer sorgen für das perfekte Highlight. 13 km langer BikerTrails und 150 km lange Wanderrouten garantieren herrliche Aussichten. Skifahrerinnen und Skifahrer kommen im Winter auch nicht zu kurz. Das grösste Wintersportgebiet zwischen Zürich und Chur ist geeignet für Anfänger bis Fortgeschritten. Auch Nicht-Skifahrende erleben am Flumserberg viel Spass. Auf dem 3 km langen Schlittelweg von Prodalp nach Tannenheim nehmen Kinder und Erwachsende die Fahrt auf.

Anfahrt: mit der S4 nach Flums, mit dem Bus nach Tannenboden

Walenstadt − Weesen

Erleben Sie eine aussichtsreiche Wanderung von Walenstadt nach Weesen. Der Klassiker unter den Wanderungen am Walensee führt von Walenstadt über Quinten nach Weesen. Die zirka 8-Stündige Wanderung beginnt am Bahnhof in Walenstadt. Besonders im Herbst und Frühjahr sind vielfältige Eindrücke möglich. Die beiden grössten Steigungen sind direkt am Anfang. Im autofreien Fischerdorf Quinten empfiehlt sich eine Stärkung in einem Restaurant. Das mediterrane Klima lässt sogar Feigen im Sommer wachsen. Entlang der Hauptstrassen können frische Konfitüren und Früchte gekauft werden. Gut gestärkt geht die Wanderung weiter hinauf zum Seerenwald. Ein Abstecher zum höchsten Wasserfall der Schweiz lohnt sich auf jeden Fall. Angekommen in Weesen führt das Schiff oder der Zug zurück nach Walenstadt.

Anfahrt: mit der S4 nach Walenstadt

Baggersee Kriessern

In der Nähe des Dorfes Kriessern befindet sich der wunderschöner Baggersee. Der Natursee liegt im beliebten Naherholungsgebiet zwischen dem Rhein, der Autobahn und der österreichischen Landesgrenze. Im See kann gebadet werden. Ebenfalls kann für CHF 5 .- kann sich ein Standup-Paddelboard gemietet werden. Für Spaziergänger führt um den See ein Rundweg. Zudem gibt es einen Kinderspielplatz mit verschieden Geräten und einer Rutsche in und um den See. Das Angebot für die Gäste ist vielseitig. Es gibt Spiel- und Sportmöglichkeiten mit Sprungbretter, zwei Flosse, ein Beach-Volleyballfeld und Tischtennistischen.

Anfahrt: mit der S4 nach Oberriet

SOB-Insta-Spots mit Instagram-Influencerin #Reisesthi

Gefällt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END