Ceneri-Basistunnel zwischen Lugano und Bellinzona

Ceneri-Basistunnel

Mit der Eröffnung des Ceneri-Basistunnels werden wichtige Neuerungen für den Tessiner Regionalverkehr eingeführt.

Der Ceneri-Basistunnel verkürzt die Fahrzeiten in den Süden und verbindet die Tessiner Regionen noch besser. Attraktive Freizeitorte im Sottoceneri sind jetzt auch für Tagesausflügler von Locarno aus erreichbar.

Der im Dezember 2020 eröffnete Ceneri-Basistunnel zwischen Lugano und Bellinzona war das drittgrösste Bauprojekt der NEAT (Neue Eisenbahn Alpentransversale). Der Tunnel ist mit 15,4 Kilometern der fünftlängste Bahntunnel der Schweiz. Eine für den internationalen Güterverkehr enorm wichtige Innovation und für den Personenverkehr eine gewinnbringende Verbesserung der Verbindung. Mit der Fertigstellung der letzten regionalen Ausbauetappe im April 2021 ist es nun so einfach wie nie zuvor, sich innerhalb der Regionen des Tessins fortzubewegen. Reisende ab Bellinzona und von Locarno nach Lugano sparen die Hälfte der bisherigen Reisezeit ein. Die neu stündlich zwischen Locarno und Lugano (und weiter nach Chiasso und Milano) verkehrenden Regional-Expresszüge sind sehr attraktiv. Sie benötigen dank des Ceneri- Basistunnels nur noch 30 Minuten von Locarno nach Lugano. Damit wird Locarno als Ausgangspunkt von Tagesausflügen im Tessin noch attraktiver.

Attraktive Freizeitangebote im Sottoceneri

Nur noch einen Katzensprung von Locarno entfernt sind zum Beispiel das Freilichtmuseum Swissminiatur in Melide, Lugano mit den beiden Hausgipfeln San Salvatore und Monte Brè oder der Abenteuerpark Monte Tamaro und das Splash e SPA Tamaro

Mehr Informationen

Gefällt Ihnen diese Geschichte?

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END