Wo Tiere im Sommer weilen

Beschreibung

Milch- und Mutterkühe, Jungvieh, Alpschweine und Schafe verbringen den Sommer in den hochgelegenen Gebieten. Sie alle gehören zu robusten Rassen und das ist auch wichtig, denn das Gelände ist unwegsam und das Futterangebot zwar vielfältig aber eher knapp. Die Alpung ermöglicht es, im Tal genug Heu zu ernten, um die Tiere den ganzen Winter mit eigenem Futter zu versorgen. Durch die Beweidung wird gleichzeitig das Kulturland gepflegt. Diese Landschaftspflege ist wiederum Voraussetzung für eine attraktive Tourismusregion. Über Jahrhunderte gab es aber vor allem vierbeinige Touristen. Tiere aus dem St. Galler Rheintal oder gar die norditalienischen Bergamaskerschafe waren alljährliche Sommergäste auf den Rheinwalder Alpweiden.

Milch- und Mutterkühe, Jungvieh, Alpschweine und Schafe verbringen den Sommer in den hochgelegenen Gebieten. Sie alle gehören zu robusten Rassen und das ist auch wichtig, denn das Gelände ist unwegsam und das Futterangebot zwar vielfältig aber eher knapp. Die Alpung ermöglicht es, im Tal genug Heu zu ernten, um die Tiere den ganzen Winter mit eigenem Futter zu versorgen. Durch die Beweidung wird gleichzeitig das Kulturland gepflegt. Diese Landschaftspflege ist wiederum Voraussetzung für eine attraktive Tourismusregion. Über Jahrhunderte gab es aber vor allem vierbeinige Touristen. Tiere aus dem St. Galler Rheintal oder gar die norditalienischen Bergamaskerschafe waren alljährliche Sommergäste auf den Rheinwalder Alpweiden.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END