Uaul Preuls

Beschreibung

Der Wald "Uaul Preuls" oberhalb Flims ist geprägt durch die spezielle Geologie des Flimsersteins und die damit verbundenen Bergsturzereignisse rund um Flims. Der Flimserstein besteht vorwiegend aus Malm- und Kreide-Kalken.

In den vergangenen Jahrhunderten sind immer wieder Felsen abgebrochen, so auch am 2.August 1996 . Riesige, bis hausgrosse Felsblöcke sind hinuntergestürzt und in einer flacheren Auslaufstrecke auf dem weichen Waldboden zum Stillstand gekommen.

Der Uaul Preuls wird vom hochmontanen Fichtenwald in den Ausbildungen des "Karbonat-Tannen-Fichtenwaldes mit Weissegge", des "Perlgras-Fichtenwaldes" und des "Typischen Erika-Fichtenwaldes" bestockt. Charakte-ristisch für diese trockenen Fichtenwälder sind die Kamm- und Bürstenfichten in gleichförmigen, dicht stehenden Beständen mit kurzen Kronen. Nur in den obersten Lagen besteht Tendenz zu Rottenbildung . Typisch für den Karbonat-Tannen-Fichtenwald mit Weissegge ist die Weissegge. Im Perlgras-Fichtenwald fällt die Häufigkeit des Nickenden Perlgrases, im Erika-Fichtenwald die Erika mit ihren rosafarbigen Blüten besonders auf. Daneben kommen in allen drei Einheiten vor: Waldwachtelweizen, Buntreitgras, Leber-blümchen, Buchsblättrige Kreuzblume, Preiselbeere etc.

Der Uaul Preuls ist ein ausgesprochener Schutzwald für das Sied-lungsgebiet von Flims und bedarf regelmässiger Pflegeeingriffe .

Der Wald "Uaul Preuls" oberhalb Flims ist geprägt durch die spezielle Geologie des Flimsersteins und die damit verbundenen Bergsturzereignisse rund um Flims. Der Flimserstein besteht vorwiegend aus Malm- und Kreide-Kalken.

In den vergangenen Jahrhunderten sind immer wieder Felsen abgebrochen, so auch am 2.August 1996 . Riesige, bis hausgrosse Felsblöcke sind hinuntergestürzt und in einer flacheren Auslaufstrecke auf dem weichen Waldboden zum Stillstand gekommen.

Der Uaul Preuls wird vom hochmontanen Fichtenwald in den Ausbildungen des "Karbonat-Tannen-Fichtenwaldes mit Weissegge", des "Perlgras-Fichtenwaldes" und des "Typischen Erika-Fichtenwaldes" bestockt. Charakte-ristisch für diese trockenen Fichtenwälder sind die Kamm- und Bürstenfichten in gleichförmigen, dicht stehenden Beständen mit kurzen Kronen. Nur in den obersten Lagen besteht Tendenz zu Rottenbildung . Typisch für den Karbonat-Tannen-Fichtenwald mit Weissegge ist die Weissegge. Im Perlgras-Fichtenwald fällt die Häufigkeit des Nickenden Perlgrases, im Erika-Fichtenwald die Erika mit ihren rosafarbigen Blüten besonders auf. Daneben kommen in allen drei Einheiten vor: Waldwachtelweizen, Buntreitgras, Leber-blümchen, Buchsblättrige Kreuzblume, Preiselbeere etc.

Der Uaul Preuls ist ein ausgesprochener Schutzwald für das Sied-lungsgebiet von Flims und bedarf regelmässiger Pflegeeingriffe .

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END