Stiftsbezirk St.Gallen

Beschreibung

Der Grundstein der Abtei legte 612 der irische Wandermönch Gallus. 719 wurde die Fürstabtei St.Gallen gegründet und 1805 aufgehoben. In dieser über 1000-jährigen Geschichte zählte das Kloster mit dem Stiftsbezirk zum geistigen Zentrum Europas und wurde 1983 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Noch heute ist der Stiftsbezirk ein geschichtsträchtiger Ort, der nebst einer der schönsten barocken Bibliotheken der Welt auch den ältesten Klosterplan seiner Art der Öffentlichkeit zugänglich macht. Attraktive Ausstellungen in der Stiftsbibliothek, im Gewölbekeller und im Ausstellungssaal präsentieren den einzigartigen Schatz an Handschriften, Urkunden und Drucken. Öffentliche und private Führungen durch Fachpersonen vermitteln die Geschichte auf einer persönlichen Ebene. Und für Familien ermöglicht der Rätselspass einen spielerischen Zugang in die Welt des Klosters.

Der Grundstein der Abtei legte 612 der irische Wandermönch Gallus. 719 wurde die Fürstabtei St.Gallen gegründet und 1805 aufgehoben. In dieser über 1000-jährigen Geschichte zählte das Kloster mit dem Stiftsbezirk zum geistigen Zentrum Europas und wurde 1983 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Noch heute ist der Stiftsbezirk ein geschichtsträchtiger Ort, der nebst einer der schönsten barocken Bibliotheken der Welt auch den ältesten Klosterplan seiner Art der Öffentlichkeit zugänglich macht. Attraktive Ausstellungen in der Stiftsbibliothek, im Gewölbekeller und im Ausstellungssaal präsentieren den einzigartigen Schatz an Handschriften, Urkunden und Drucken. Öffentliche und private Führungen durch Fachpersonen vermitteln die Geschichte auf einer persönlichen Ebene. Und für Familien ermöglicht der Rätselspass einen spielerischen Zugang in die Welt des Klosters.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END