Spielzeugsammlung Waldfee

Beschreibung

Puppen, Marionetten, rituelle und andere Figuren aus aller Welt geben sich im grosszügig umgebauten Stall ein Stelldichein. Die über 5000 Objekte umfassende Sammlung vermittelt einen Einblick in die erstaunliche Vielfalt der Puppenformen und -materialien. Sie enthält historische Spielsachen und zahlreiche Kinderbücher. Im Museum werden Sie auf eine Weltreise durch fünf Kontinente mitgenommen und erfahren mehr über die unterschiedliche Funktionen von Puppen als Spielzeug, Kultobjekt oder Souvenir. Die Puppen sind Spiegel der Kulturen, Schlüssel zu Traditionen, religiösen und ästhetischen Vorstellungen der Menschen die sie benützen. Die Materialien, aus denen sie gefertigt sind, geben Aufschluss über klimatische, geografische und soziologische Besonderheiten ihrer Besitzer. Die Sammlung gibt Anreiz zum Vergleichen zwischen den verschiedenen Erdteilen und deren kunsthandwerklichem Schaffen. Für Kinder gibt es einen Spielecken, wo mit einem Teil der Puppen fantasiert werden darf. Im Erdgeschoss lädt ein verführerischer kleiner Laden zum Kauf von Geschenkartikeln, Puppen, Plüschtieren und Kunsthandwerk aus dem eigenen Atelier ein. Auf Anfrage kann im Museum ein liebevoller «Kaffee und Kuchen» oder ein Apéro bis max. 8 Personen organisiert werden. Verbringen Sie einen Nachmittag oder Abend in märchenhafter Umgebung. Alle Museen im Appenzellerland finden Sie unter: www.museen-im-appenzellerland.ch

Puppen, Marionetten, rituelle und andere Figuren aus aller Welt geben sich im grosszügig umgebauten Stall ein Stelldichein. Die über 5000 Objekte umfassende Sammlung vermittelt einen Einblick in die erstaunliche Vielfalt der Puppenformen und -materialien. Sie enthält historische Spielsachen und zahlreiche Kinderbücher. Im Museum werden Sie auf eine Weltreise durch fünf Kontinente mitgenommen und erfahren mehr über die unterschiedliche Funktionen von Puppen als Spielzeug, Kultobjekt oder Souvenir. Die Puppen sind Spiegel der Kulturen, Schlüssel zu Traditionen, religiösen und ästhetischen Vorstellungen der Menschen die sie benützen. Die Materialien, aus denen sie gefertigt sind, geben Aufschluss über klimatische, geografische und soziologische Besonderheiten ihrer Besitzer. Die Sammlung gibt Anreiz zum Vergleichen zwischen den verschiedenen Erdteilen und deren kunsthandwerklichem Schaffen. Für Kinder gibt es einen Spielecken, wo mit einem Teil der Puppen fantasiert werden darf. Im Erdgeschoss lädt ein verführerischer kleiner Laden zum Kauf von Geschenkartikeln, Puppen, Plüschtieren und Kunsthandwerk aus dem eigenen Atelier ein. Auf Anfrage kann im Museum ein liebevoller «Kaffee und Kuchen» oder ein Apéro bis max. 8 Personen organisiert werden. Verbringen Sie einen Nachmittag oder Abend in märchenhafter Umgebung. Alle Museen im Appenzellerland finden Sie unter: www.museen-im-appenzellerland.ch

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END