Restaurant Tigia

Beschreibung

Auf dem Weg von Savognin nach Radons führt kaum ein Weg vorbei an diesem Geheimtipp für Bündner Spezialitäten. Persönlich, familiär und mit viel Herzblut für Bergsport und Gastronomie führen die beiden Inhaber das kleine Maiensäss, welches einlädt zum Verweilen und Auftanken. Alban Fiegl, gelernter Bäcker-Konditor, ist in Savognin geboren und aufgewachsen und führte über viele Jahre ein erfolgreiches Sportgeschäft. Marianne Götz ist eine gelernte Köchin und sorgt für das kulinarische Wohl nach einer anstrengenden Wanderung oder einer ausgiebigen Skitour zum Piz Mez. Mit Ski und Snowboard ist das Tigia von der Heidipiste (Nr. 20/21) oder von Tgeps (Nr. 16/17) einfach zu erreichen.

Wer das schöne Ambiente gerne länger geniessen möchte, den laden die gemütlichen Zimmer zur Übernachtung ein.

Auf dem Weg von Savognin nach Radons führt kaum ein Weg vorbei an diesem Geheimtipp für Bündner Spezialitäten. Persönlich, familiär und mit viel Herzblut für Bergsport und Gastronomie führen die beiden Inhaber das kleine Maiensäss, welches einlädt zum Verweilen und Auftanken. Alban Fiegl, gelernter Bäcker-Konditor, ist in Savognin geboren und aufgewachsen und führte über viele Jahre ein erfolgreiches Sportgeschäft. Marianne Götz ist eine gelernte Köchin und sorgt für das kulinarische Wohl nach einer anstrengenden Wanderung oder einer ausgiebigen Skitour zum Piz Mez. Mit Ski und Snowboard ist das Tigia von der Heidipiste (Nr. 20/21) oder von Tgeps (Nr. 16/17) einfach zu erreichen.

Wer das schöne Ambiente gerne länger geniessen möchte, den laden die gemütlichen Zimmer zur Übernachtung ein.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END