Pulverturm Sarnen

Beschreibung

1661 wurde der Pulverturm gebaut. Vorher befand sich das Pulver im sogenannten Hexenturm. Mit Recht bekam man grosse Bedenken, das Pulver weiterhin im Hexenturm, der damals schon als Archiv diente, aufzubewahren. Durch Sabotage, Feuerbrunst oder Blitzschlag hätten die unersetzlichen Dokumente samt dem Staatsschatz in die Luft fliegen und vernichtet werden können.

Ein bereits bestehendes, geeignetes Gebäude konnte nicht gefunden werden. So entschloss man sich, den Ziegelofen mit dem zugehörigen Gemäuer im Seefeld, des Hauptmann Kaspar Imfeld, zu kaufen und daselbst einen eigentlichen Pulverturm zu bauen.

1661 wurde der Pulverturm gebaut. Vorher befand sich das Pulver im sogenannten Hexenturm. Mit Recht bekam man grosse Bedenken, das Pulver weiterhin im Hexenturm, der damals schon als Archiv diente, aufzubewahren. Durch Sabotage, Feuerbrunst oder Blitzschlag hätten die unersetzlichen Dokumente samt dem Staatsschatz in die Luft fliegen und vernichtet werden können.

Ein bereits bestehendes, geeignetes Gebäude konnte nicht gefunden werden. So entschloss man sich, den Ziegelofen mit dem zugehörigen Gemäuer im Seefeld, des Hauptmann Kaspar Imfeld, zu kaufen und daselbst einen eigentlichen Pulverturm zu bauen.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END