Klosteranlage Mariastein

Beschreibung

Der Legende nach hütete einst ein kleiner Hirtenjunge auf dem Felsplateau das Vieh. Dabei stürzte er die steile Felswand hinunter und als die Eltern ins Tal eilten, trafen sie ihren Sohn dort unversehrt an. Er berichtete, er sei von einer Frau aufgefangen worden. Der Vater war überzeugt, dass es sich bei jener mysteriösen Frau nur um die Erscheinung der Gottesmutter Maria handeln könne. Zum Dank für die Rettung liess er ihr zu Ehren eine Kapelle an der Stelle errichten.Diese Gnadenkapelle, das eigentliche Wallfahrtsziel, liegt in einer Höhle unterhalb des Klosters. Unzählige Votivtafeln verkünden auf dem Weg zur Grotte, dass die Madonna für manche noch immer Wunder wirkt. Darüber befindet sich das Kloster mit der spätgotischen Basilika und der barocken Kirche. Die Arbeit der Mönche konzentriert sich neben klösterlichen Aufgaben insbesondere auf Wallfahrtsseelsorge, Bildungsarbeit und die Betreuung der Besucher im Gästehaus.In der Kirche finden Gottersdienste, Lesungen und Konzerte statt. Die Kirche, wie auch die Gnadenkapelle, ist öffentlich und kostenlos zugänglich. Das Kloster bietet zudem Zimmer und ein Gästehaus mit Tagungsräumen für Besucher an.

Lage und Umgebung

​Das Kloster und der Klosterplatz bilden das Zentrum des Dorfes Mariastein. Es liegt auf einer Anhöhe und ist schon von weitem sichtbar. Sie erreichen das Kloster mit dem Postauto, welches direkt vor dem Klosterplatz hält. Für Besucher steht aber auch ein grosser Parkplatz kostenlos zur Verfügung.

Der Legende nach hütete einst ein kleiner Hirtenjunge auf dem Felsplateau das Vieh. Dabei stürzte er die steile Felswand hinunter und als die Eltern ins Tal eilten, trafen sie ihren Sohn dort unversehrt an. Er berichtete, er sei von einer Frau aufgefangen worden. Der Vater war überzeugt, dass es sich bei jener mysteriösen Frau nur um die Erscheinung der Gottesmutter Maria handeln könne. Zum Dank für die Rettung liess er ihr zu Ehren eine Kapelle an der Stelle errichten.Diese Gnadenkapelle, das eigentliche Wallfahrtsziel, liegt in einer Höhle unterhalb des Klosters. Unzählige Votivtafeln verkünden auf dem Weg zur Grotte, dass die Madonna für manche noch immer Wunder wirkt. Darüber befindet sich das Kloster mit der spätgotischen Basilika und der barocken Kirche. Die Arbeit der Mönche konzentriert sich neben klösterlichen Aufgaben insbesondere auf Wallfahrtsseelsorge, Bildungsarbeit und die Betreuung der Besucher im Gästehaus.In der Kirche finden Gottersdienste, Lesungen und Konzerte statt. Die Kirche, wie auch die Gnadenkapelle, ist öffentlich und kostenlos zugänglich. Das Kloster bietet zudem Zimmer und ein Gästehaus mit Tagungsräumen für Besucher an.

Lage und Umgebung

​Das Kloster und der Klosterplatz bilden das Zentrum des Dorfes Mariastein. Es liegt auf einer Anhöhe und ist schon von weitem sichtbar. Sie erreichen das Kloster mit dem Postauto, welches direkt vor dem Klosterplatz hält. Für Besucher steht aber auch ein grosser Parkplatz kostenlos zur Verfügung.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END