Keltengräber Unterlunkhofen

Beschreibung

Aus der Eisenzeit wurden im «Bärhau» (unmittelbar beim Jagdhaus) eines der bedeutendsten Hallstatt-Gräberfelder (etwa 850 v. Chr.) der Schweiz entdeckt und von 1865 bis 1900 in mehreren Etappen erforscht. Mehr als 60 Grabhügel (Tumuli), etwa 1,2 Meter hoch mit einem Durchmesser von etwa 12 Metern, stehen dicht nebeneinander. Nebst den Überresten menschlicher Skelette fand man Grabbeigaben wie z.B. Schmuckstücke aus Bronze, Werkzeuge und kleine Waffenteile.

Aus der Eisenzeit wurden im «Bärhau» (unmittelbar beim Jagdhaus) eines der bedeutendsten Hallstatt-Gräberfelder (etwa 850 v. Chr.) der Schweiz entdeckt und von 1865 bis 1900 in mehreren Etappen erforscht. Mehr als 60 Grabhügel (Tumuli), etwa 1,2 Meter hoch mit einem Durchmesser von etwa 12 Metern, stehen dicht nebeneinander. Nebst den Überresten menschlicher Skelette fand man Grabbeigaben wie z.B. Schmuckstücke aus Bronze, Werkzeuge und kleine Waffenteile.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END