Burgruine Tschanüff

Beschreibung

Majestätisch und mit grosser Ausdruckskraft – mehr als 800 Jahre sind es her, seitdem diese imposante Burg erstmals urkundlich erwähnt wurde. Während Jahrhunderten galt dieses Bauwerk als strategisch zentraler Standort, um die damals über die Grenzen hinaus wichtigen Marktwege durch das Engadin zu sichern. Die im Jahre 2001 gegründete Fundaziun Tschanüff hat sich zum Ziel gesetzt, die Burgruine in mehreren Etappen zu sichern und die seinerzeit solide, sorgfältig und präzise gebauten Mauern vor dem Zerfall zu retten. In den vergangenen Jahren wurden bereits drei Etappen erfolgreich ausgeführt.

Mit der nun anstehenden vierten und letzten Etappe sollen die Sicherungsarbeiten fertiggestellt und abgeschlossen werden. Die vorhandene Bausubstanz der Burgruine Tschanüff kann so erhalten und das historische Monument von nationaler Bedeutung für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Die Realisierung der vierten Bauetappe ist für das Jahr 2018 geplant. Die Lehrlinge des Bündner Baumeisterverbandes werden wiederum einen Teil der Sicherungsarbeiten durchführen. Abgesehen vom Unterstützungsbeitrag des Kantons Graubünden erfolgt die Finanzierung des Projektes ausschliesslich über die Fundaziun Tschanüff.

Weitere Informationen finden Sie unter  tschanueff.org

Majestätisch und mit grosser Ausdruckskraft – mehr als 800 Jahre sind es her, seitdem diese imposante Burg erstmals urkundlich erwähnt wurde. Während Jahrhunderten galt dieses Bauwerk als strategisch zentraler Standort, um die damals über die Grenzen hinaus wichtigen Marktwege durch das Engadin zu sichern. Die im Jahre 2001 gegründete Fundaziun Tschanüff hat sich zum Ziel gesetzt, die Burgruine in mehreren Etappen zu sichern und die seinerzeit solide, sorgfältig und präzise gebauten Mauern vor dem Zerfall zu retten. In den vergangenen Jahren wurden bereits drei Etappen erfolgreich ausgeführt.

Mit der nun anstehenden vierten und letzten Etappe sollen die Sicherungsarbeiten fertiggestellt und abgeschlossen werden. Die vorhandene Bausubstanz der Burgruine Tschanüff kann so erhalten und das historische Monument von nationaler Bedeutung für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Die Realisierung der vierten Bauetappe ist für das Jahr 2018 geplant. Die Lehrlinge des Bündner Baumeisterverbandes werden wiederum einen Teil der Sicherungsarbeiten durchführen. Abgesehen vom Unterstützungsbeitrag des Kantons Graubünden erfolgt die Finanzierung des Projektes ausschliesslich über die Fundaziun Tschanüff.

Weitere Informationen finden Sie unter  tschanueff.org

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END