Burg Geristein

Beschreibung

Die Ruine steht über einem Steinbruch am Wanderweg von Bolligen zum Bantiger. Gemäss dem historischen Lexikon der Schweiz haben die Freiherren von Gerenstain im 12. Jahrhundert hier ihren Stammsitz errichtet. Laut einer anderen Theorie wurde die Burg erst später erbaut, in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Glanz der vergangenen Zeit lässt sich nur erahnen.  Die mystische Stimmung regt zum Nachdenken an. Hilfreich dabei ist die angebrachte Tafel des Gemeinderates Bolligen. 

Tipp: Verbinde den Besuch der Burgruine Geristein mit einer Wanderung - zum Beispiel von Bolligen via die Burg Geristein zum Bantiger und weiter nach Stettlen oder wieder zurück nach Bolligen.

Die Ruine steht über einem Steinbruch am Wanderweg von Bolligen zum Bantiger. Gemäss dem historischen Lexikon der Schweiz haben die Freiherren von Gerenstain im 12. Jahrhundert hier ihren Stammsitz errichtet. Laut einer anderen Theorie wurde die Burg erst später erbaut, in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Glanz der vergangenen Zeit lässt sich nur erahnen.  Die mystische Stimmung regt zum Nachdenken an. Hilfreich dabei ist die angebrachte Tafel des Gemeinderates Bolligen. 

Tipp: Verbinde den Besuch der Burgruine Geristein mit einer Wanderung - zum Beispiel von Bolligen via die Burg Geristein zum Bantiger und weiter nach Stettlen oder wieder zurück nach Bolligen.

Kontaktinformation

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END