Bogenparcours Archers d'Engiadina

Beschreibung

Der Bogensportverein «Verein Archers d`Engiadina» wurde im Jahr 2000 gegründet und hat den Zweck die Förderung und Verbreitung aller Formen und Stilarten des Bogenschiessens im Urlaubsgebiet Engadin populär zu machen.

 Jedes Jahr wird ab April ein umfassender Parcours mit 28 Tiere aufgestellt, welcher sehr abwechslungsreich der Gebirgswelt angepasst ist. Dabei wird darauf geachtet, dass Natur und Bogensport im Einklang bleiben und die Sicherheit gewährleistet ist. Von der Wildsau bis hin zum einheimischen Steinbock gibt es steile Bergauf-, Schräg- und Flachschüsse, welche für jeden etwas bieten. Die Archers d`Engiadina bemühen sich, jedes Jahr einen neuen, herausfordernden Parcours in die Landschaft zu zaubern. So mancher Bogner musste da und dort schon mal einen Pfeil «abschreiben» oder reparieren, denn ein Ast oder Stein zieht auch bei einem Pfeil den Kopf nicht ein.

Natürlich muss der Bogner gut zu Fuss sein. Man kann sich aber unterwegs auch mal hinsetzen und das unbeschreibliche Panorama geniessen. Für eine Familie mit Kindern sollte man für den ganzen Parcours drei bis fünf Stunden rechnen, was auch von der Pfeilsuche abhängt. Wenn man dann noch eine kleine «Marend» (Zwischenverpflegung) dabei hat, kann einem schönen Bogentag nichts mehr im Wege stehen.

Hinweis: 

Der Besuch der Bogenparcours in Sur En ist nur mit eigener Ausrüstung möglich.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie unter bogensport-engadin.ch

Der Bogensportverein «Verein Archers d`Engiadina» wurde im Jahr 2000 gegründet und hat den Zweck die Förderung und Verbreitung aller Formen und Stilarten des Bogenschiessens im Urlaubsgebiet Engadin populär zu machen.

 Jedes Jahr wird ab April ein umfassender Parcours mit 28 Tiere aufgestellt, welcher sehr abwechslungsreich der Gebirgswelt angepasst ist. Dabei wird darauf geachtet, dass Natur und Bogensport im Einklang bleiben und die Sicherheit gewährleistet ist. Von der Wildsau bis hin zum einheimischen Steinbock gibt es steile Bergauf-, Schräg- und Flachschüsse, welche für jeden etwas bieten. Die Archers d`Engiadina bemühen sich, jedes Jahr einen neuen, herausfordernden Parcours in die Landschaft zu zaubern. So mancher Bogner musste da und dort schon mal einen Pfeil «abschreiben» oder reparieren, denn ein Ast oder Stein zieht auch bei einem Pfeil den Kopf nicht ein.

Natürlich muss der Bogner gut zu Fuss sein. Man kann sich aber unterwegs auch mal hinsetzen und das unbeschreibliche Panorama geniessen. Für eine Familie mit Kindern sollte man für den ganzen Parcours drei bis fünf Stunden rechnen, was auch von der Pfeilsuche abhängt. Wenn man dann noch eine kleine «Marend» (Zwischenverpflegung) dabei hat, kann einem schönen Bogentag nichts mehr im Wege stehen.

Hinweis: 

Der Besuch der Bogenparcours in Sur En ist nur mit eigener Ausrüstung möglich.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie unter bogensport-engadin.ch

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END