Ab dem 13. Dezember 2020 fährt die SOB in Kooperation mit der SBB von Basel und Luzern beziehungsweise Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke direkt in die Sonnenstube der Schweiz, ins Tessin. Während der Treno Gottardo in den ersten knapp vier Monaten die Deutschschweiz mit Bellinzona verbindet, fährt er ab dem 5. April 2021 täglich im Stundentakt bis nach Locarno. Der Treno Gottardo wird damit zur schönsten Verbindung zwischen Nord und Süd.

Treno Gottardo Andermatt-Spezialangebot

Ski-Tagespass inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem Treno Gottardo nach Andermatt
Jetzt buchen

Treno Gottardo - Direktverbindung ins Tessin

Die 1882 eröffnete Gotthard-Strecke gilt heute noch als technische Meisterleistung. Ein Rückblick.
Weiterlesen

Die gesamte Strecke des Treno Gottardo auf einen Blick

Treno Gottardo-Karte

Topographische Informationen zur Strecke

  • Gesamte Streckenlänge: 293 km, Basel – Locarno / 209 km Zürich – Locarno
  • Fahrzeiten: 4 Stunden 21 Minuten, Basel – Locarno / 3 Stunden 19 Minuten, Zürich – Locarno / 3 Stunden 6 Minuten, Luzern – Locarno
  • Zugtakt: im 2-Stunden-Takt, Basel – Arth-Goldau und Zürich – Arth-Goldau / im Stunden-Takt, Arth-Goldau – Locarno
  • Höchste SBB-Brücke: 77 m, Intschireussbrücke, südwestlich von Amsteg
  • Gotthard-Scheiteltunnel: 1882 zwischen Göschenen (Nordportal) und Airolo (Südportal) in Betrieb genommen. Mit 15 Kilometern Länge war dies damals der längste Eisenbahntunnel der Welt.
  • Höhenunterschied: 636 m, Nordseite / 840 m, Südseite
  • Höchster Bahnhof: 1141 m.ü.M., Bahnhof Airolo
  • Tiefster Bahnhof: 197 m.ü.M., Bahnhof Tenero
  • Grösste Steigung: 27 ‰

Erlebnisse und Geschichten für diesen Winter

Alle sehen

Steigen Sie ein und geniessen Sie eine aussichtsreiche Fahrt

Highlights entlang der Treno-Gottardo-Strecke

Ceneri-Basistunnel

Dank dem Ceneri-Basistunnel rückt das Tessin näher zusammen
Weiterlesen

Spannende Entdeckungen und Angebote mit dem Treno Gottardo

Angebote Gotthard-Region

Entdecken Sie attraktive Angebote rund um die Gotthard-Region
Jetzt entdecken

SOB-Services

Billettpflicht

Ab dem 30. November 2020 gilt in den Zügen der Südostbahn die Billettpflicht. In den Treno-Gottardo-Zügen der SOB werden ab diesem Datum keine Fahrausweise mehr verkauft. Alle Kundinnen und Kunden müssen ihre Fahrausweise vor dem Einsteigen gelöst haben. Reisende ohne gültigen Fahrausweis bezahlen den regulären Billettpreis sowie eine Zuschlagsgebühr von CHF 90.–. Die Personalien des Reisenden werden elektronisch erfasst und bleiben während zwei Jahren registriert. Im Wiederholungsfall erhöht sich der Zuschlag. Das Piktogramm mit dem gelben Sichtauge weist die Fahrgäste darauf hin, dass in diesem Zug die Billettpflicht gilt.