Warzenbeisserweg

Beschreibung

Il giardin da l’En - Der romanische Namen des Engadins leitet sich von “Garten des Inn” ab. Auf den letzten Kilometern vor der Landesgrenze ist dieser Garten besonders fruchtbar, grün, artenreich und intakt. So führt denn auch der Senda dal Magliavirüclas, auf Deutsch Warzenbeisserweg, durch die blumenreichen Wiesen und Weiden der Tschliner Terrassenlandschaft und ist dabei mit blauen Tafeln gekennzeichnet. Mit ihrem Reichtum an Brutvogelarten, Schmetterlingen und anderen Tierarten sind die Hänge um Tschlin ein Juwel der Biodiversität. Der familienfreundliche Warzenbeisserweg regt spielerisch zum Beobachten der Umgebung an und vermittelt auf Info- und Erlebnisposten Wissenswertes über die Natur- und Kulturlandschaft im Unterengadin. Der Themenweg von Tschlin nach Strada dauert ungefähr zwei Stunden. Beide Orte sind bequem mit dem PostAuto erreichbar.

Il giardin da l’En - Der romanische Namen des Engadins leitet sich von “Garten des Inn” ab. Auf den letzten Kilometern vor der Landesgrenze ist dieser Garten besonders fruchtbar, grün, artenreich und intakt. So führt denn auch der Senda dal Magliavirüclas, auf Deutsch Warzenbeisserweg, durch die blumenreichen Wiesen und Weiden der Tschliner Terrassenlandschaft und ist dabei mit blauen Tafeln gekennzeichnet. Mit ihrem Reichtum an Brutvogelarten, Schmetterlingen und anderen Tierarten sind die Hänge um Tschlin ein Juwel der Biodiversität. Der familienfreundliche Warzenbeisserweg regt spielerisch zum Beobachten der Umgebung an und vermittelt auf Info- und Erlebnisposten Wissenswertes über die Natur- und Kulturlandschaft im Unterengadin. Der Themenweg von Tschlin nach Strada dauert ungefähr zwei Stunden. Beide Orte sind bequem mit dem PostAuto erreichbar.

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END