Ausstellung «Saint Moritz Bobsleigh Club 125 Years»

Beschreibung

In der St. Moritz Design Gallery entlang der Fussgänger-Passage vom Badrutt’s Palace Hotel zum See hinunter sind 31 grosse beleuchtete Vitrinen eingebaut, in denen wechselnde Ausstellungen mit wertvollen Plakaten und Fotografien realisiert werden. Diese Wintersaison erwartet die Besucher eine Ausstellung zum Bobsport. Mit guten Gründen: Mitte Januar 2023 finden die Bob-Weltmeisterschaften auf dem Olympia Bob Run statt und der legendäre Saint Moritz Bob Club feiert im Dezember 2022 sein 125-Jahres-Jubiläum. Zu diesem Anlass zeigt die St. Moritz Design Gallery auf grossformatigen Plakaten Ausschnitte aus der farbigen Geschichte des Bobclubs und des Bobsports. Gegründet am 21. Dezember 1897, ist der älteste Bobclub der Welt ein Werk von englischen Sportbegeisterten. Ein Ziel der Initianten war, die Strasse nach Celerina für die Fahrten mit dem Bob in befahrbarem Zustand zu halten. Aber auch die Sicherheit war ein Thema: So sollte der Club Flugzettel für die Kutscher drucken und an gefährlichen Stellen Männer aufstellen, die Bobs und Pferdeschlitten voreinander warnen sollten. Bis zum heutigen Zustand der Bobbahn mit Start- und Zielhaus war es ein langer Weg.

Natureisbahn aus Muskelkraft** **Die Ausstellung entlang der Rolltreppe im Parkhaus Serletta ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil werden historische Fotografien gezeigt, im zweiten dokumentiert der Engadiner Fotograf Filip Zuan den Bau, Betrieb und den Zerfall der Bobbahn. Ein besonderes Augenmerk wirft er auf die Menschen, die jedes Jahr von Neuem die Bobbahn erbauen und sie während des Betriebs pflegen. Ende November reist die Südtiroler Bahnmannschaft jeweils an und beginnt mit der ihnen eigenen Präzision die Bahn aufzubauen. Innerhalb von drei Wochen entsteht aus 15'000 Kubikmetern Schnee und 10'000 Kubikmetern Wasser die grösste Schneeskulptur der Welt. Die Fotografien stammen aus Filip Zuans Buch «handmade».

Öffnungszeiten

Durchgehend geöffnet

In der St. Moritz Design Gallery entlang der Fussgänger-Passage vom Badrutt’s Palace Hotel zum See hinunter sind 31 grosse beleuchtete Vitrinen eingebaut, in denen wechselnde Ausstellungen mit wertvollen Plakaten und Fotografien realisiert werden. Diese Wintersaison erwartet die Besucher eine Ausstellung zum Bobsport. Mit guten Gründen: Mitte Januar 2023 finden die Bob-Weltmeisterschaften auf dem Olympia Bob Run statt und der legendäre Saint Moritz Bob Club feiert im Dezember 2022 sein 125-Jahres-Jubiläum. Zu diesem Anlass zeigt die St. Moritz Design Gallery auf grossformatigen Plakaten Ausschnitte aus der farbigen Geschichte des Bobclubs und des Bobsports. Gegründet am 21. Dezember 1897, ist der älteste Bobclub der Welt ein Werk von englischen Sportbegeisterten. Ein Ziel der Initianten war, die Strasse nach Celerina für die Fahrten mit dem Bob in befahrbarem Zustand zu halten. Aber auch die Sicherheit war ein Thema: So sollte der Club Flugzettel für die Kutscher drucken und an gefährlichen Stellen Männer aufstellen, die Bobs und Pferdeschlitten voreinander warnen sollten. Bis zum heutigen Zustand der Bobbahn mit Start- und Zielhaus war es ein langer Weg.

Natureisbahn aus Muskelkraft** **Die Ausstellung entlang der Rolltreppe im Parkhaus Serletta ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil werden historische Fotografien gezeigt, im zweiten dokumentiert der Engadiner Fotograf Filip Zuan den Bau, Betrieb und den Zerfall der Bobbahn. Ein besonderes Augenmerk wirft er auf die Menschen, die jedes Jahr von Neuem die Bobbahn erbauen und sie während des Betriebs pflegen. Ende November reist die Südtiroler Bahnmannschaft jeweils an und beginnt mit der ihnen eigenen Präzision die Bahn aufzubauen. Innerhalb von drei Wochen entsteht aus 15'000 Kubikmetern Schnee und 10'000 Kubikmetern Wasser die grösste Schneeskulptur der Welt. Die Fotografien stammen aus Filip Zuans Buch «handmade».

Öffnungszeiten

Durchgehend geöffnet

Kontaktinformation

Ausstellung «Saint Moritz Bobsleigh Club 125 Years»
Standort
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END